Die große Prozession zur Sebastiane kann dieses Jahr nicht stattfinden. So stiegen die Haisterkircher Minis allein, zu zweit oder mit der Familie hinauf und sammelten Videoimpressionen von der Kapelle im tiefverschneiten Wald. Für viele Menschen im ganzen Haistergau und darüber hinaus ist die Sebastiane gerade in diesen Tagen ein Ort zum Auftanken und Durchatmen. Das Video entstand in Zusammenarbeit mit Dekanatsjugendseelsorger David Bösl von der neuen Projektstelle "mobile junge Kirche".

Das Lied von Kurt Rose und Wolfgang Teichmann trifft das Lebensgefühl, die Nöte und Sehnsüchte unserer Zeit. Verena Westhäußer, die junge Kirchenmusikerin in der SE Bad Waldsee hat es in St. Peter spontan aufgenommen. Inhaltlich passt das Lied sehr gut zur aktuellen Lockdown-Kunst Aktion der Jugendseelsorge. Im Raum Bad Waldsee und im ganzen Dekanat gestalten Jugendliche zurzeit Corona-Kreuze, in der sie ihren Gefühlen, Hoffnungen und Ängsten Ausdruck verleihen. Die Waldseer Ministranten waren die Pilotgruppe, ihr Kreuz dürfen Sie demnächst St. Peter betrachten. Manche Bilder gehen direkt unter die Haut. Auch in Reute werden ausdrucksstarke Kreuze entstehen. Auf der Homepage des Dekanats Oberschwaben-Allgäu wird die Lockdown-Kunst Aktion demnächst auch digital präsentiert werden.